Ming-hon Chu

Formen der Versunkenheit

Die Rolle der Traumanalyse im Frühwerk Eugen Finks

AD FONTES
STUDIEN ZUR FRÜHEN PHÄNOMENOLOGIE, Band 15

Inhalt


Inhalt

Vorwort von Hans Rainer Sepp

Einleitung

KAPITEL 1
Das Traumargument vor der Phänomenologie

1.1. Skeptizismus und Dogmatismus in der Antike
1.2. Jenseits von Skeptizismus und Dogmatismus

KAPITEL 2
Traumargument und Phänomenologie

2.1. Husserl: Träumen als Wahrnehmung
2.2. Pato?ka: Träumen als Trug
2.3. Sartre: Träumen als Quasi-Beobachtung
2.4. Héring: Träumen als Weltbewusstsein

KAPITEL 3
Fink: Träumen als Grenzfall der Vergegenwärtigung I

3.1. Wiedererinnerung
3.2. Vorerinnerung
3.3. Gegenwartserinnerung
3.4. Phantasie
3.5. Attentionale und iterative Komplikationen

KAPITEL 4
Fink: Träumen als Grenzfall der Vergegenwärtigung II

4.1. Versunkenheit
4.2. Traum
4.3. Bloße Signifikation

Schluss: Traum und Weltlichkeit
5.1 Beiträge der Traumanalyse Finks
5.2 Beiträge der Phänomenologie des Traums
Nachwort
Literaturverzeichnis


Copyright © 2020 by Verlag Traugott Bautz GmbH